Potenz und Alter. Altersbedingte Impotenz bei Männern

Nach der medizinischen Statistik, die Potenzprobleme treten in mehr als 50% der männlichen Bevölkerung in der Altersgruppe von 40 bis 70.

Die Wissenschaftler sind aber davon überzeugt, dass jeder Mensch eine Altersversorgung hat. Einige Studien zeigen, dass jeder Mann von Geburt an mit enormen Kapazitätsreserven ausgestattet ist, die ihm mehr als 15 Frauen zu befriedigen ermöglichen. Dies wird als eine 15-fache Reserve genannt. Und sie halfen unseren Vorfahren nicht nur in wilder und grausamer Welt zu überleben, sondern auch gut sein Rennen zu reproduzieren.

erektionsprobleme im alterDer moderne Mensch verbraucht in der Regel diese Reserve vollständig in seiner Jugend, und näher an 50 Jahren alt, ist er bereit, die altersbedingte Impotenz zu akzeptieren.

Der Körper altert, die Zellen wachsen nicht mehr so stark wie vorher, Produktion von Sexualhormonen reduziert sich auch, und all dies beeinflusst natürlich negativ die allgemeine Sexualität.

Aber der Wunsch, eine Frau zu haben, läuft nicht aus! Und wenn die Fähigkeit, diesen Wunsch umzusetzen, verschlechtert sich – bedeutet es nicht, dass Sie Impotent sind.

Dies bedeutet, dass das Hauptproblem bei Männern nicht die Erektionsprobleme im Alter (übliche erektile Dysfunktion), die nebenbei bemerkt, heute nicht als eine Krankheit, und eine Komplikation von anderen Krankheiten gilt. Man kann nicht scharf und plötzlich die Potenz verlieren.

Warum haben die Männer die Erektionsprobleme im Alter, ob das Alter die Potenz der Männer beeinflusst?

Unregelmäßiges Sexualleben, vor allem nach 30 Jahren Alt, kann die Erektionsprobleme im Alter verursachen. Der Penis, wie andere Organe, muss sich ständig einüben. Es ist bewiesen, dass die regelmäßigen intimen Beziehungen mit einer Frau die Spermienqualität verbessern und die Menge der lebensfähigen Spermien darin erhöhen, was hilft die Potenz auf dem richtigen Niveau zu halten.

Übertragene oder nicht vollständig geheilte Krankheiten. Dies können als reine Männerkrankheiten (Prostatitis, Urethritis, Orchitis, Bläschen, etc.) sondern auch Infektionskrankheiten, sexuell übertragbare Krankheiten sein. Die chronischen Krankheiten machen auch negativen Einfluss auf die Potenz: Diabetes, Arthritis, Herzerkrankungen. Die modernen Medikamente sind in der Lage die Mehrheit der Patienten zu heilen, aber die Auswirkungen der Krankheit bleiben.

Änderungen in der Produktion des Hormons Testosteron. Jedes Jahr verringert sich das Niveau von Testosteron bei einem Mann um etwa 1%. Allerdings zeigt die Statistik, dass im Alter 30 Jahren einige Männer 33 Einheiten, während andere – nicht mehr als 17 haben, obwohl es bei allen Männern gleich reduziert. Das ist die Ursache einer Differenz bei Männern – einige sind in der Lage im Alt 65 Jahren ein vollständiges Sexualleben zu haben, und die andere im Alt 35-40 haben seriöse Schwierigkeiten beim Sex.

Die ungesunde LebensweiseDie ungesunde Lebensweise: der Missbrauch von Bier und stärker Alkohol, Bewegungsmangel, Rauchen, falsch ausgewogene Ernährung, Mangel an ausreichender körperlicher Aktivität. Dies verursacht die Probleme mit Blutgefäßen, die zur Störung der Kreislauf führen und als Ergebnis wir erhalten die Verschlechterung der normalen Blutzufuhr in den Penis.

Die Einnahme bestimmter Medikamente. Heute gibt es eine große Palette der Medikamente, die negativen Einfluss auf die Potenz machen. Das sind die Medikamente zur Behandlung der Herzkrankheiten, oder Prostata-Krebs etc.

Was kann man tun um die Potenz zu steigern?

Wenden Sie sich an einen Fachmann. Leider, aber die Statistik zeigt, dass nur ein aus 10 Männer wendet sich mit seinen Problemen an den Arzt. Andere 9 oder nehmen dieses Problem und zurücktreten sich mit dem Mangel an sexueller Aktivität, oder starten, ohne Rücksprache und ärztlichen Rat “falsche” Tabletten zu kaufen, und weiterhin zerstören ihre Gesundheit.

Aber die Ursachen für die Erektionsprobleme im Alter können verschieden sein, und nur der Arzt kann die wahre Ursache und die richtige Behandlung feststellen. Es ist besser, sich in einem Komplex überblickt werden und alle Ärzte besuchen. Dies ist das erste, was Sie brauchen, zur Behandlung der erektilen Dysfunktion zu tun.

erektionsproblemeIhre physische Form. Dies bietet eine Menge von Möglichkeiten um Potenz zu steigern: spezielle Bewegungen (Gymnastik für die Muskeln des Dammes, Po, Penis), und einige Yoga-Praxis und das täglichen Trainingseinheiten, die die Potenz verbessern.

Achten Sie auf Ihre Ernährung. Sie können eine Liste von Produkten(empfohlen und unerwünschte) mit Hilfe von einem Fachmann erstellen. Versuchen Sie aber auch nicht über die bekannten Naturheilmittel. Zum Beispiel, einige Früchte, Gemüse und Lebensmittel sind die Aphrodisiaka und haben eine durchschlagende Wirkung auf die Potenz.

Unter ihnen – Walnüsse, Erdnüsse, Haselnüsse, Backpflaumen, Honig, Sesam, Sonnenblumenkerne und viele andere. Und im Gegensatz zu Produkten, die die Potenz erhöhen, ist es notwendig, die Lebensmittel, die im Gegenteil, Libido annehmen zu verlassen. Dazu gehören: Kaffee, fast alle Arten von Energy-Getränken (einschließlich Soda), stärkehaltige Nahrungsmittel, Weißmehlprodukte (Pasta, Knödel und Gebäck).

Medikamente wie Viagra, Kamagra, Levitra oder Cialis wählen Sie besser mit Ihrem Arzt, aber vielleicht können diese Medikamente Ihnen helfen, Erektionsprobleme im Alter zu beheben.

Ändern Sie Ihr Leben, und bestellen Sie die Medikamente, die wirklich die Potenzprobleme zu besiegen helfen!

Im digitalen Zeitalter gibt es nichts leichter, als einen Kauf über das Internet zu machen!

Wenn Sie die Wunderpillen – Cialis, Levitra, oder Viagra ausprobieren möchten – können Sie dies gleich jetzt machen! Wir haben die beste, unserer Meinung nach, und die richtige Online-Apotheke gefunden – Medikamente zur Potenz Es funktioniert wirklich!

Vorteile der Internet-Bestellung:

  • Höchste Anonymität! Apotheke verpflichtet sich unter keinen Umständen an Dritte Informationen über seine Kunden zu übergeben.
  • Niedrigste Preise! Vergleichen Sie selbst die Preise.
  • Bezahlung nur nach Erhalt! Man kann ohne Vorauszahlung bestellen und nach Erhalt der Ware alles bezahlen.
  • Kostenlose Lieferung bei der Bestellung von 50 Tabletten!
  • von 5 bis 15% Rabatt für Stammkunden!
  • Am wichtigsten ist – eine volle Rückerstattung! Diese Menschen sind zu 100% sicher, dass ihr Produkt qualitativ ist, so dass, wenn es nicht funktioniert, sie sind bereit, an Sie zurück das Geld auszugeben!

Shares